verabreden

Erster Annafest-Tag: Prügelei und sexuelle Belästigung 21.07.2018 11:30 Uhr

Drei Männer wurden bei einer Schlägerei verletzt - Polizei sucht nach Zeugen


Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Am ersten Abend des Forchheimer Annafestes wurde die Polizei gleich mehrmals auf den Plan gerufen. Gegen Mitternacht schlägerten sich fünf junge Männer auf dem Nachhauseweg, wenig später wurde eine 18-Jährige von einem Unbekannten sexuell belästigt.

Auf dem Festgelände fiel den Beamten ein junges Mädchen auf, das erheblich alkoholisiert war. Die 14-Jährige wurde deshalb ihren Eltern übergeben. Während des Festbetriebs meldete die Polizei keine weiteren Vorfälle, doch auf dem Heimweg eskalierte ein Streit zwischen fünf Annafest-Besuchern: Gegen Mitternacht wurde die Polizei in die Haidfeldstraße gerufen, dort waren fünf Männer zwischen 23 und 35 Jahren aneinandergeraten. Bei der anschließenden Schlägerei wurden drei der Männer verletzt, ein 33-Jähriger musste ambulant vor Ort behandelt werden. Die Polizei nahm Anzeigen wegen Körperverletzung auf. Die Gruppe war zum Teil erheblich alkoholisiert.

Wenig später, gegen 0.30 Uhr, wurde eine 18-jährige Schülerin auf der Piastenbrücke von einem Unbekannten belästigt. Der junge Mann ging auf die Frau zu, umarmte sie und berührte sie dabei unsittlich. Laut der Schülerin war der Mann etwa 25 Jahre alt, schlank und dunkelhäutig. Er war etwa 1,7 Meter groß, hatte kurze schwarze Haare und einen Backenbart. 

Die Polizei ermittelt nun wegen sexueller Belästigung und bittet Zeugen unter der Telefonnummer 0919170900 um Hinweise zu dem Vorfall.

Annafest-Auftakt: Besucher feiern ausgelassen auf dem Kellerberg

Nach dem Bieranstich am Freitagabend ging es auf dem Annafest erst so richtig los. Die Hampelshouseband heizte den Besuchern ein, das Bier floss reichlich und die Forchheimer starteten gut gelaunt ins erste Festwochenende.

Das Bier fließt: Forchheimer Annafest 2018 offiziell eröffnet

Nur drei Schläge hat's gebraucht, um das Annafest offiziell zu eröffnen: Der Oberbürgermeister von Forchheim, Uwe Kirschstein, zeigte sich begnadet an Fass und Hammer und brachte das Bier gleich beim dritten Schlag zum Fließen. Damit gilt ab jetzt wieder: Elf Tage lang Feier-Alarm im Forchheimer Kellerwald!


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

Weitere Meldungen