verabreden

Nach dem Annafest: Plogger haben Müll im Kellerwald gesammelt 08.08.2019 18:13 Uhr

15 Teilnehmer wollten Gutes für die Umwelt tun


Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Zum After-Annafest-Plogging sind 15 Bürger gekommen, um den Kellerwald nach der großen Feier von Müll zu befreien - und sorgten für überraschende Reaktionen.

Nach dem Annafest trafen sich engagierte Plogger, um den Kellerwald von Müll zu befreien. © Matthias Hösch

Zum After-Annafest-Plogging hatte Matthias Hösch aufgerufen, um den Kellerwald von Müll zu befreien. Dem Motto „Lauf dich fit und mach unsere Stadt dabei ein bisschen sauberer“ folgten rund 15 Forchheimer, um beim dritten Plogging-Lauf in diesem Jahr der Umwelt etwas Gutes zu tun.

Nach ein paar Übungen zum Warmwerden und Dehnen ging es los. Gestartet wurde am unteren Parkplatz, dann ging es entlang des Kellerwaldes, dann zum Riesenrad und den Waldweg hinauf bis zu den oberen Kellern. 

Best of Annafest 2019: Die schönsten Momente im Kellerwald

Elf Tagen Trubel im Kellerwald und Ausnahmezustand in der Stadt: Das 179. Annafest Geschichte. In unserer Foto-Auswahl aus allen Festtagen lässt sich hervorragend in den Annafest-Momenten 2019 schwelgen.

Einige Schausteller, die gerade ihre Buden abbauten, applaudierten sogar spontan für die Plogger und gaben ihnen lobende Worte mit auf den Weg. "Das motiviert natürlich weiterzumachen", freut sich Organisator Matthias Hösch. Bei einer Verschnaufpause am Fluchtweg hinter den Oberen Kellern hatte jeder Teilnehmer schon zwei Säcke gefüllt. 

Dann führte der Weg wieder nach unten. In den Hecken und neben dem Hauptweg seien viele Plastikbecher und Strohhalme gefunden worden. Am Ende trafen sich alle wieder auf Höhe des Greif-Kellers. Einiges war wieder zusammengekommen, was in einem Rollcontainer, den das Landratsamt zur Verfügung stellte, fachgerecht entsorgt wurde. 

Weitere Meldungen