verabreden

Winterbauer-Keller: Eine Hütte unter der Treppe 16.07.2019 16:41 Uhr

Kurz vor dem Annafest soll noch ein Gebäude gebaut werden


Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Die von Beginn an umstrittene Metalltreppe am Winterbauerkeller im Forchheimer Kellerwald erhält demnächst Gesellschaft von einem ebenfalls umstrittenen Gebäude.

Unter die Treppe soll eine Grillhütte. © Peter Roggenthin

Der Kellerpächter hat beantragt, unter die Treppe, ans Haupthaus anschließend, eine Grillhütte mit Lagerplatz bauen zu dürfen, 5,40 Meter lang, drei Meter breit, mit Pultdach. Das Dach soll dort, wo die Treppe darüber verläuft, einen „Einschnitt“ erhalten. Das Ganze will der Bauherr dann mit Holz verkleiden.

„Ich kann mir nicht vorstellen“, sagte Edith Fießer (FGL) im Bauausschuss des Stadtrates, „dass die Treppe dadurch schöner wird“. In Thomas Werner (CSU) fand sie einen Mitstreiter, der die Konstruktion ebenfalls ablehnte: „Wieder einmal genehmigen wir eine Hütte, ohne dass wir vorher gründlicher darüber nachgedacht haben, was wir im Kellerwald für die Zukunft eigentlich wollen.“

Best of Annafest 2018: Die schönsten Momente im Kellerwald

Elf Tagen Trubel im Kellerwald und Ausnahmezustand in der Stadt: Das 178. Annafest Geschichte. In unserer Foto-Auswahl aus allen Festtagen lässt sich hervorragend in den Annafest-Momenten 2018 schwelgen.

Alle anderen waren zwar nicht begeistert, gaben aber ihr Einverständnis. Unter der Voraussetzung, dass die Hütte noch leicht nach Norden verschoben und so gestaltet wird, dass sich die Fassade ans Haupthaus angleicht.

Elf Dinge, die Sie noch nicht über den Kellerwald wussten

Beliebtes Ausflugsziel, Rekord-Anwärter, zweite Heimat: Der Kellerwald bedeutet den Forchheimern viel. Wir haben elf Fakten gesammelt, die Sie vielleicht noch nicht kannten.

Die Grilleinrichtung soll dem Kellerbetrieb dienen. Eine Kühlzelle, wie bei anderen Kellern, ist hier nicht nötig, weil im Gebäude laut Bauamt bereits Kühlräume vorhanden sind.

 

Weitere Meldungen